20. Bezirk: Film-Vorführung „Maikäfer, flieg!“ am 23.5.

Das „Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung, WIFAR“ (20., Wallensteinstraße 68-72, Eingang: Hofseite) zeigt am Donnerstag, 23. Mai, um 15.00 Uhr, den bewegenden österreichischen Streifen „Maikäfer, flieg!“. Aus der Sicht eines jungen Mädchens erzählt dieser 109 Minuten lange Spielfilm der Regisseurin Mirjam Unger über Geschehnisse am Ende des Zweiten Weltkriegs und in der Nachkriegszeit in Wien. Die Premiere der mehrfach ausgezeichneten Produktion fand 2016 statt. Mirjam Unger hat einen autobiografischen Roman der Autorin Christine Nöstlinger in Szene gesetzt. Hauptdarsteller*innen sind Zita Gaier (Kind), Ursula Strauss (Mutter) und Gerald Votava (Vater). Der Eintritt ist kostenlos. Die WIFAR-Mannschaft erhofft Spenden. Anmeldungen und Auskünfte: Telefon 37 45 312 bzw. E-Mail wifar@aon.at.

In der zweiten Vorstellung am Donnerstag, 23. Mai, um 18.00 Uhr, schmunzelt das Publikum über die amerikanische Komödie „Die Frau, von der man spricht“. Im Mittelpunkt des 113 Minuten dauernden Werks von Regisseur George Stevens (Erstaufführung: 1942) steht ein Paar aus der Zeitungsbranche. Hält die schwierige Ehe einer Politik-Redakteurin und eines Sport-Reporters? Hauptrollen: Katharine Hepburn und Spencer Tracy. Der Zutritt ist frei. Platz-Reservierungen sind nötig. Informationen über das WIFAR im Internet: www.wifar.at.


Allgemeine Informationen: 

(Schluss) red

Rückfragehinweis für Medien

  • Rathauskorrespondenz
    Stadt Wien - Kommunikation und Medien, Diensthabende*r Redakteur*in
    Service für Journalist*innen, Stadtredaktion
    01 4000-81081
    dr@ma53.wien.gv.at
    presse.wien.gv.at