„Das Studium der Weiber…“ im Bezirksmuseum Hietzing

Die charmante vielseitige Sängerin Elfriede Sarafidis unterhält das Publikum am Samstag, 15. Juni, ab 14.00 Uhr, im Festsaal im Bezirksmuseum Hietzing (13., Am Platz 2) mit dem kurzweiligen Lieder-Programm „Das Studium der Weiber ist schwer“. Zur Freude ihrer Zuhörer*innen schlüpft die Künstlerin an diesem Nachmittag musikalisch in verschiedene Frauenrollen und wird beispielsweise zu „Eliza“ („My Fair Lady“) und „Juliska“ („Maske in Blau“). Sowohl als „Christel von der Post“ („Der Vogelhändler“) wie auch als „Fesche Lola“ („Der blaue Engel“) begeistert die beliebte Vokalistin die Besucher*innen. Der Eintritt ist gratis. Spenden werden angenommen. Infos über das Konzert per E-Mail: bm1130@bezirksmuseum.at

Begleitet wird Elfriede Sarafidis von der Violinistin Doina Fischer und der Pianistin Juko Ito, die den Liedgesang im Zeichen der Frauen mit instrumentalen Stücken, darunter der „Chinesische Galopp“, ergänzen. Angaben über das Museum (Öffnungszeiten, Dauer-Ausstellung, temporäre Dokus, etc.) publiziert der ehrenamtliche Direktor, Ewald Königstein, im Internet: www.bezirksmuseum.at

Allgemeine Informationen: 

(Schluss) red

Rückfragehinweis für Medien

  • Rathauskorrespondenz
    Stadt Wien - Kommunikation und Medien, Diensthabende*r Redakteur*in
    Service für Journalist*innen, Stadtredaktion
    01 4000-81081
    dr@ma53.wien.gv.at
    presse.wien.gv.at