Wiener Landesregierung bekräftigt JA zum EU-Renaturierungsgesetz

Die Wiener Landesregierung hat sich in ihrer heutigen Sitzung für ein bekräftigendes JA zum Vorschlag der Europäischen Kommission für die Verordnung über die Wiederherstellung der Natur ausgesprochen.

Der Vorschlag stelle „einen elementaren Bestandteil in der Umsetzung des „European Green Deals“ und der damit einhergehenden EU-Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bis 2030 dar“, heißt es dazu in der Begründung der Landesregierung.

Angesichts der eingeführten Änderungen und Erleichterungen sei es „sinnvoll und notwendig, sich für die Annahme dieser Verordnung auf EU-Ebene auszusprechen“, heißt es weiter.  Aus diesem Grund habe Wien auch einen Entwurf für eine neue einheitliche Länderstellungnahme an die Bundesländer übermittelt, die sich für die Annahme der Verordnung über die Wiederherstellung der Natur ausgesprochen hätte.

„Wien hat nun auf allen möglichen Ebenen klargemacht, dass es sich für die EU-Renaturierungsverordnung einsetzt“, so Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. „Wir geben unsere Bemühungen und unsere Hoffnung nicht auf, dass sich Österreich auf EU-Ebene nun doch für diese Verordnung ausspricht.“

Rückfragehinweis für Medien