Wieden: Führungen durch das Rauchfangkehrer-Museum

Gratis-Touren für Gruppen ab 5 Personen, Termin-Absprachen: office@rfkstern.at

Traditionell ist das „Rauchfangkehrer-Museum“ (4., Klagbaumgasse 4) im Juli und August geschlossen. Aber auch in dieser Zeit können Interessierte viel Wissenswertes über die lange Historie des Rauchfangkehrer-Gewerbes erfahren. Die ehrenamtliche Museumsleiterin und Rauchfangkehrer-Meisterin Anna-Theres Stern bietet erstmals im Sommer für Gruppen ab 5 Personen unterhaltsame und lehrreiche Führungen durch die Dauer-Ausstellung des Museums an. Die Teilnahme an den zirka 1,5 Stunden dauernden Rundgängen ist kostenlos. Zu betrachten gibt es zum Beispiel die imposante Zunft-Truhe, Arbeitsgewand, Handwerkszeug sowie die Bürsten-Sammlung samt einer „Kehr-Katze“. Ab sofort sind Termin-Vereinbarungen möglich: Telefon 734 35 40 bzw. E-Mail office@rfkstern.at.

Unterstützt wird Anna-Theres Stern bei den sommerlichen Führungen von Rauchfangkehrer-Meister Roland Cornelius (Museumsleiterin-Stellvertreter). Die Rückblicke auf die Entwicklung des Gewerbes der Rauchfangkehrer reichen bis ins Mittelalter. Das Publikum sieht bei den Touren unter anderem die Original-Fahne der Rauchfangkehrer-Innung, eine kaiserliche Kehrverordnung, Geschäftstafeln, Ehrengaben, Meister-Briefe, Kehr-Bücher, Schornsteinfeger-Figuren, Glückwunsch-Kalender sowie Glücksschweinchen. Direktorin Stern informiert im Laufe der Besichtigungen auch über das Thema „Glückssymbolik“. Das Museum gehört der „ARGE Wiener Bezirksmuseen“ an. Der reguläre Betrieb geht am Sonntag, 8. September, weiter (10.00 bis 12.00 Uhr, Eintritt frei). Präsentation im Internet: https://www.bezirksmuseum.at/de/museum/rauchfangkehrer/.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) red

Rückfragehinweis für Medien

  • Rathauskorrespondenz
    Stadt Wien - Kommunikation und Medien, Diensthabende*r Redakteur*in
    Service für Journalist*innen, Stadtredaktion
    01 4000-81081
    dr@ma53.wien.gv.at
    presse.wien.gv.at